Sicherheit

Reifen: Garant für Sicherheit

6.png


Unterschätzen Sie niemals die Bedeutung guter Reifen. Sie sind der einzige Kontakt zwischen Ihrem Auto und der Straße. Jeder Reifen berührt die Straßenoberfläche in einem Bereich, der etwa der Größe einer Postkarte entspricht.

Achten Sie immer auf Ihre korrekte Reifenprofiltiefe und lassen Sie sich beraten, wenn Sie irgendwelche Fragen haben. Ihr Reifen-Deubzer-Team hilft Ihnen gerne weiter.


Welche Funktion haben die Reifen?

Reifen haben - kurz zusammengefasst - vier Hauptfunktionen:
- Stütze/Träger Ihres Fahrzeugs: Die vier Reifen und die darin befindliche Luft tragen das Gewicht Ihres Fahrzeugs.
- Dämpfung von Erschütterungen: Die Luft oder der Stickstoff in den Reifen agiert wie eine Feder und trägt erheblich zu besserem Fahrkomfort bei.
- Übertragung von Traktion und Bremskräften: Dank der Reifen können Sie fahren … und anhalten.
- Lenkung: Durch die Änderung des Einschlagwinkels der Räder lässt sich das Fahrzeug steuern.

Weshalb sind gute Reifen so wichtig?

Gute Reifen sind vor allem Ihre Garantie für ein sicheres und angenehmes Fahren. Schlechte Reifen beeinträchtigen die Leistung Ihres Fahrzeugs, verlängern den Bremsweg und erhöhen das Rutschrisiko. Außerdem verursachen Reifen mit einem zu niedrigen Reifendruck oder mit starken Abnutzungserscheinungen einen höheren Kraftstoffverbrauch und mehr Kohlendioxidausstoß.

Wie kann ich Beschädigungen vermeiden?

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Reifendruck. Sie finden die entsprechenden Richtwerte in der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs. Führen Sie die Kontrolle stets mit kalten Reifen durch. Prüfen Sie den Reifendruck einmal pro Monat und kontaktieren Sie uns, wenn Sie etwas Ungewöhnliches feststellen - zum Beispiel, wenn Sie einen wesentlich geringeren Reifendruck ablesen. Ein zu geringer Reifendruck beeinträchtigt die Kontrolle des Fahrzeugs, verlängert Ihren Bremsweg und bedingt einen höheren Reifenverschleiß. Ein zu hoher Reifendruck ist genauso gefährlich: Die Reifen bieten weniger Straßenhaftung, das Bremsverhalten wird instabil, und sie beeinträchtigen die Kontrolle des Fahrzeugs, was zu gefährlichen Situationen führen kann.

Kontrollieren Sie regelmäßig den Zustand Ihrer Reifen. Wenn Sie Beschädigungen oder Risse feststellen, so prüfen wir gerne für Sie, ob dies gefährlich werden kann.

Wenn etwas heftig gegen Ihren Reifen prallt, fahren Sie am besten zu Ihrem Reifenpartner und lassen den Reifen auf innere und äußere Schäden untersuchen.

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Reifenprofiltiefe. Laut Gesetz müssen normale Reifen ein Profil von mindestens 1,6 mm aufweisen.

5.jpg

Wenn Sie ungewöhnliche Geräusche wahrnehmen oder Ihr Fahrzeug vibriert, empfehlen wir Ihnen, die Räder auswuchten und eine Achsvermessung vornehmen zu lassen. Sie sollten dies in jedem Fall alle 10.000 Kilometer tun. Außerdem empfehlen viele Fahrzeughersteller, die Reifen alle 5000 - 7000 km in einem gewissen Rhythmus zu tauschen. Hinweise dazu finden Sie in der Regel auch in der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeuges.